22 Mai

Informationsveranstaltung für Vormünder von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMFe) aus Afghanistan zur Anhörung im Asylverfahren

In Anknüpfung an die Informationsveranstaltung für UMFe am 31.05.2017 gibt es am 14.06.2017 ein Infoveranstaltung für Vormünder, deren Mündel im Asylverfahren stecken. Vortragende wird die Rechtsanwältin Mihriban Terhechte sein. Es geht um das Asylverfahren und die BAMF-Anhörung. Eine verbindliche Anmeldung ist nicht notwendig.
 
Ort und Zeit: 17 – 19:30 Uhr
KommMit e.V.
c/o BBZ
Turmstr. 72
10551 Berlin
 
Rückfragen an: r.schirazi@kommmitbbz.de

 

Die Anhörung beim Bundesamt ist sehr wichtig für alle Asylsuchende weshalb man sich gründlich auf sie vorbereiten sollte, auch als Vormund. Denn dort entscheidet sich, welche Rechte das Mündel in Deutschland bekommt.

In der Anhörung muss das Mündel berichten, warum es geflohen ist und was er oder sie befürchtet, wenn eine Rückkehr in die Heimat droht. Auf der Grundlage der Anhörung entscheidet das Bundesamt dann, ob und welchen Aufenthaltstitel das Mündel bekommt. Dem Vormund kommt im Vorfeld und bei der Anhörung die wichtige Aufgabe zu, das Kindeswohl zu schützen. Eine Aufgabe mit Verantwortung, die einer minutiösen Vorbereitung bedarf.

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an die Vormünder unbegleiteter afghanischer Flüchtlinge. Eine verbindliche Anmeldung ist notwendig. Rückfragen per E-Mail bitte an: r.schirazi@kommmitbbz.de

Mittwoch 14.06.2017 – 17 bis 19:30 im BBZ, Turmstr. 72, 10551 Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.