11 Nov

Tagungen in Berlin zu muslimischer Jugendarbeit und Migrantenorganisationen

15. NOVEMBER: Berlin: Tagung zu muslimischer Jugendarbeit

Mit welchen Angeboten richten sich muslimische Jugendorganisationen an Kinder und junge Erwachsene? Wie werden diese angenommen? Und welchen Beitrag leistet muslimische Jugendarbeit für die Prävention von Extremismus und Diskriminierungen? Zu diesen Fragen veranstaltet die „Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Berlin“ (RAA) eine Fachtagung am Mittwoch, 15.11., ab 16 Uhr in Berlin. Auf der Tagung wird eine Zwischenbilanz des Projekts „Extrem demokratisch – Muslimische Jugendarbeit stärken“ gezogen. Mit dem Projekt unterstützen die RAA junge, ehrenamtlich aktive Muslime bei der Vernetzung verschiedener Jugendangebote. Sprechen werden Onno Buchholt, Leiterin des Programms „Junge Muslime als Partner“ bei der „Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland“, und weitere in der muslimischen Jugendarbeit engagierte Menschen.

 

17. NOVEMBER: Konferenz in Berlin: Wie unterstützen Migrantenorganisationen Geflüchtete?

Der „Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen“ („NeMO“) hat 2016 das Projekt „Samo.fa“ gegründet, um Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen, die in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe aktiv sind. Was sind die Ergebnisse aus eineinhalb Jahren Projektarbeit? Wie hat sich die Situation von Flüchtlingen in Deutschland verändert? Welche Forderungen stellen die Flüchtlingshelfer an die Politik? Auf einer Konferenz am Freitag ab 10 Uhr in Berlin soll Bilanz gezogen werden. Unter anderem mit Redebeiträgen von: Werner Schiffauer, Kulturwissenschaftler und Vorsitzender des „Rats für Migration“, Delal Atmaca, Vorstandsmitglied beim „Dachverband der Migrantinnenorganisationen“, sowie Thomas Delling (SPD), Bürgermeister von Hoyerswerda. Um 13 Uhr werden Ergebnisse von „Samo.fa“ auf einer Pressekonferenz im „Palais Kulturbrauerei“ (Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin) vorgestellt. Informationen hierzu auf Anfrage per E-Mail (kw@bv-nemo.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.