12 Nov

Workshop zu Rassismus, 1.-3.12.2017

Erlebst du Rassismus aufgrund Deiner Hautfarbe, Deiner Herkunft, Deiner Sprache und/oder Religion? Empowerment-Training für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte, Schwarze oder People of Colour vom 1.-3. Dezember 2017

Im Phoenix-Empowerment-Training geben wir uns die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen und zum Kennenlernen der verschiedenen biografisch-kulturellen und historisch-politischen Hintergründe der teilnehmenden Menschen.
Gemeinsamer Ausgangspunkt ist die Erfahrung von Rassismus. Dieser unterscheidet sich in der Form, in der Intensität und in der Ausprägung. Verbindend ist jedoch der Grund für die Diskriminierung: die dunklere Hautfarbe, die Herkunft oder Religion, die im Rassismus als Vorwand dienen, um zu definieren, wer Mitglied und wer kein Mitglied der deutschen Mehrheitsgesellschaft ist.

Im Mittelpunkt stehen folgende Fragen: Wie können wir trotz der tagtäglichen Wirklichkeit und Erfahrung von Rassismus unsere eigenen persönlichen Ziele verfolgen? Wie können wir konstruktiv in dieser Gesellschaft leben? Und was können wir tun, um Rassismus zu verringern?

Die einzelnen Arbeitsphasen im Training berücksichtigen die Fragen und Interessen der Teilnehmenden. Dabei kommt es zu einem Wechsel von Informationen, Verarbeitungs- und Reflexionsphasen. Vorgesehen sind unterschiedliche Methoden der Zusammenarbeit: im Plenum, in Gruppen- oder Partner*innenarbeit, mit Hilfe von Rollenspielen, Arbeitsblättern, Aufsätzen und Videobeiträgen.

Eine durchgehende Teilnahme an allen drei Trainingstagen ist unbedingt erforderlich!

Freitag, 1. Dezember 2017, 17-21 Uhr
Samstag, 2. Dezember 2017, 09.30-20.30 Uhr
Sonntag, 3. Dezember 2017, 09.30-14.30 Uhr
Ort: Yekmal e.V., Waldemarstr. 57, 10 997 Berlin

An diesem Training nehmen Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte, sog. People of Color, schwarze Deutsche, Deutsche mit Migrationsgeschichte, Migrant*innen, Menschen, die in Deutschland rassistische Erfahrungen machen, teil.

Trainer*in: Mutlu Ergün-Hamaz und Mirjam Pleines,
Trainee: Aylin Turgay

Mutlu Ergün-Hamaz ist Doktorand an der London School of Economics, Sociology Department und lebt derzeit als Autor, Berater, Performer, Trainer und Sozialforscher in Berlin. Seit 2001 ist Ergün-Hamaz Mitglied beim anti-rassistischen Verein Phoenix e.V. und dort als White-Awareness und Empowerment-Trainer tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Rassifizierung und Empowerment in Deutschland.

Mirjam Pleines studiert Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Weißensee. Nach ihrer Ausbildung zur Tischlerin wirkte sie in verschiedenen Theaterprojekten u.a. im Ballhaus Naunynstraße und  in den Sophiensaelen mit. Sie ist in der politischen Bildungsarbeit  tätig und Mitglied im  Bündnis kritischer Kulturpraktikerinnen.  Seit 2012 ist sie aktives Mitglied im Verein Phoenix e.V.

Für Snacks und Getränke ist gesorgt.
Unkostenbeitrag: 10,- Euro
Anmeldung bitte bis zum 27.11.2017 bei Merih Ergün, Yekmal Mitarbeiter.
Email: cid@yekmal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.