24 Dez

PRO ASYL sucht MitarbeiterIn für die Öffentlichkeitsarbeit

An die Mitglieder der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft PRO ASYL

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

PRO ASYL hat eine Stelle zu besetzen:  Zum 01.04.2018, ggf. auch früher, wird eine Vollzeitstelle (39h) als Mitarbeiter(in) für die Öffentlichkeitsarbeit, zunächst befristet für den Zeitraum von einem Jahr, zu besetzen sein.

PRO ASYL, die bundesweite Arbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge, ist eine europaweit tätige unabhängige Menschenrechtsorganisation mit 23.000 Mitgliedern.
Für die Geschäftsstelle in Frankfurt am Main sucht der Förderverein PRO ASYL e.V. eine(n)

Mitarbeiter(in) für die Öffentlichkeitsarbeit in Vollzeit

Die regelmäßigen Aufgaben umfassen insbesondere:
–      Anfragenkoordination: Pressetelefon und Pressemails, Koordination von Presse-Hintergrundfragen
–      Recherche und Zusammenstellen von vorhandenen Infos für die Presse
–      Redigieren von Pressemitteilungen und News
–      Vermittlung externer Ansprechpartner*innen bei externen Organisationen
–      Evaluation Presseecho von Presseerklärungen
–      Pflege des Presseverteilers
–      Pressebeobachtung im Hinblick auf Anschlussmöglichkeiten an den allgemeinen politischen Diskurs in Ergänzung
–      Social Media: Verfassen von Postings, Sichten, Moderieren und Löschen von Kommentaren
–      Websiteredaktion, insbesondere Pflege und ständige Aktualisierung bestimmter Seiten (z.B. Presse in den Medien, ISSUU, Angebote für Flüchtlinge, Initiativseite), Assistenz beim Aufbau des Youtube-Accounts
–      Beantwortung von Anfragen aus dem Öffentlichkeitsordner den eigenen Arbeitsbereich betreffend
–      Veranstaltungsanfragen: Priorisierung, Verteilung

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:
–      Sehr gute Kenntnisse im gesamten Themenfeld Asyl und in der Praxis der Asylarbeit
–      Kenntnisse des Asyl- und Aufenthaltsrechts
–      Kenntnisse in der politischen Arbeit in NGOs, Parteien und Verbänden
–      Kenntnisse im Bereich Kommunikation und Journalismus

Wir bieten:
–      die Mitarbeit in dem engagierten Team einer angesehenen Nichtregierungsorganisation
–      Gleitzeit
–      Weiterbildungsmöglichkeiten

Rahmenbedingungen:
–      Der vorgesehene Arbeitsbeginn ist zum 01.04.2018, ggf. früher
–      Entlohnung in Anlehnung an TVöD Bund
–      Durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit 39 Stunden
–      Vertrag zunächst auf 1 Jahr befristet, eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt
–      Dienstort: Frankfurt am Main

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens Montag, 08.01.2018
ausschließlich per e-Mail an bewerbung@proasyl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.