13 Jan

Beratung für HelferInnen in der Flüchtlingsarbeit

Viele von uns sind lange dabei – vielleicht ist es wirklich zwischendrin mal sinnvoll Luft zu holen, sich Anregungen von außen zu holen und auch von den Erfahrungen der anderen zu lernen.

Montag 15.1. und Montag 22.1. jeweils 18.30 – 21.30 Uhr
Ulmenallee 35,
14050 Berlin
(U2 Neu Westend, 10 Min. Fussweg)
S-Bahn Westend, danach Bus M 45, Kirschenallee (4 Min Fussweg)

Am Lehrstuhl für Psychotherapie am Institut für Psychologie der Humboldt- Universität zu Berlin haben Studierende ein Beratungsmodul für Helfer*innen in der Flüchtlingsarbeit entwickelt. Die Beratung umfasst am 15.1. um 18.30 Uhr folgende Themengebiete:

1. Wie erkenne ich eine Posttraumatische Belastungsstörung und wie gehe ich damit um?
2. Wie erkenne ich Depression und Suizidalität und wie gehe ich damit um?

Am 22.1. geht es weiter mit den beiden Themenblöcken:

3. Wo kann mir interkulturelle Kompetenz weiterhelfen?
4. Wie sorge ich in Anbetracht meiner Aufgaben für mich selbst?

Jedes dieser Themen wird in 1,5 stündigen Blöcken in der Gruppe erarbeitet, wobei auch eine Fülle an Informationen durch die studentischen Berater*innen vermittelt wird.

Es hilft, wenn man an beiden Abenden Zeit hat – das ist aber keine Voraussetzung für eine Teilnahme.

Die Beratung ist kostenfrei – wir bitten um Anmeldung an amei@willkommen-im-westend.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.