14 Mrz

GGUA Flüchtlingshilfe: Finanzielle Möglichkeiten bei Ausbildung unter Duldung

Durch eine Ausbildung kann nicht nur Teilhabe und Integration gefördert, sondern u.U. auch eine Aufenthaltsperspektive geschaffen werden. In vielen Fällen stellt sich jedoch die Frage, wie betroffene Personen während der Ausbildung ihren Lebensunterhalt sicherstellen können, wenn keine oder zu wenig Ausbildungsvergütung gezahlt wird. Insbesondere für Menschen mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung ergeben sich aufgrund widersprüchlicher Rechtslage vielfältige Probleme. Teilweise muss die Ausbildung muss abgebrochen werden, weil das Existenzminimum nicht gesichert ist. Die Studie der GGUA Flüchtlingshilfe gibt zu dieser Problematik detaillierte Hinweise.
Informationen:
http://www.einwanderer.net/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.