15 Jun

Datensammlung Afghanistan: Gefährliches Land

Wie gefährlich ist Afghanistan?

Sammlung nationaler und internationaler Medienberichte

 

 

###

Update 15.06.17
 

„Alles Straftäter“ wird bei den Abschiebungen nach Afghanistan ja immer wieder suggeriert – die Zahlen der Bundesregierung zeigen jetzt: Weniger als 30% der Betroffenen in den Fliegern sind straffällig geworden – und auch, was überhaupt zur Einstufung als „Straftäter“ führt, ist höchst unklar.

Der Afghanistan-Experte Thomas Ruttig mit einer guten Zusammenfassung der „Straftäter“-Debatte:

 

https://thruttig.wordpress.com/2017/06/13/was-passiert-bei-der-abschiebung-mit-straffalligen-afghanen-und-wie-viele-gab-es-bisher/

 

Continue reading “Datensammlung Afghanistan: Gefährliches Land” »

30 Mai

Abschiebungen nach Afghanistan stoppen – Schwerwiegende Mängel bei Asylverfahren gefährden Menschenleben

Amnesty International, die Arbeiterwohlfahrt, Arbeitsgemeinschaft Migrationsrecht im Deutschen Anwaltverein, Der Paritätische Gesamtverband, Diakonie Deutschland, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Neue Richtervereinigung e. V., PRO ASYL und Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e. V.kritisieren die Entscheidungspraxis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge bei afghanischen Asylsuchenden.

Continue reading “Abschiebungen nach Afghanistan stoppen – Schwerwiegende Mängel bei Asylverfahren gefährden Menschenleben” »

22 Mai

Informationsveranstaltung für Vormünder von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMFe) aus Afghanistan zur Anhörung im Asylverfahren

In Anknüpfung an die Informationsveranstaltung für UMFe am 31.05.2017 gibt es am 14.06.2017 ein Infoveranstaltung für Vormünder, deren Mündel im Asylverfahren stecken. Vortragende wird die Rechtsanwältin Mihriban Terhechte sein. Es geht um das Asylverfahren und die BAMF-Anhörung. Eine verbindliche Anmeldung ist nicht notwendig.
 
Ort und Zeit: 17 – 19:30 Uhr
KommMit e.V.
c/o BBZ
Turmstr. 72
10551 Berlin
 
Rückfragen an: r.schirazi@kommmitbbz.de

 

Die Anhörung beim Bundesamt ist sehr wichtig für alle Asylsuchende weshalb man sich gründlich auf sie vorbereiten sollte, auch als Vormund. Denn dort entscheidet sich, welche Rechte das Mündel in Deutschland bekommt.

In der Anhörung muss das Mündel berichten, warum es geflohen ist und was er oder sie befürchtet, wenn eine Rückkehr in die Heimat droht. Auf der Grundlage der Anhörung entscheidet das Bundesamt dann, ob und welchen Aufenthaltstitel das Mündel bekommt. Dem Vormund kommt im Vorfeld und bei der Anhörung die wichtige Aufgabe zu, das Kindeswohl zu schützen. Eine Aufgabe mit Verantwortung, die einer minutiösen Vorbereitung bedarf.

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an die Vormünder unbegleiteter afghanischer Flüchtlinge. Eine verbindliche Anmeldung ist notwendig. Rückfragen per E-Mail bitte an: r.schirazi@kommmitbbz.de

Mittwoch 14.06.2017 – 17 bis 19:30 im BBZ, Turmstr. 72, 10551 Berlin

12 Mai

Vorbereitung auf das Asylverfahren und die BAMF-Anhörung für UMFe aus Afghanistan

Referentin wird die Rechtsanwältin Mihriban Terhechte sein.
31.05.2017, 17 – 19:30 Uhr, für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan.
Die Infoveranstaltung wird auf Deutsch, Dari/ Farsi und ggf. auch auf Pashtu sein und richtet sich ausschließlich an die unbegleiteten Minderjährigen. Sie findet im BBZ, in der Turmstr. 72, 4. Etage, statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Rückfragen bitte an: r.schirazi@kommmitbbz.de.
Für Vormünder wird es am 14.06.2017 eine gesonderte Infoveranstaltung geben.

24 Mrz

Vorbereitung auf das Asylverfahren und die BAMF-Anhörung für umF

Referentin:  Rechtsanwältin Mihriban Terhechte
19.04.2017, 17 – 19:30 Uhr
für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus allen Ländern
Die Infoveranstaltung wird auf Deutsch, Dari/ Farsi und ggf. auch auf Pashtu sein. Sie findet im BBZ, in der Turmstr. 72, 4. Etage, statt.  B

Rückfragen bitte an: r.schirazi@kommmitbbz.de.

17 Jan

18 per Fingerabdruck – Fragwürdiges aus der Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde stellt im großen Stil Geburtsdaten von Minderjährigen auf volljährig um. Immer mehr Vormünder und Betreuer treten mit skurrilen Fällen an unser heran. Da der Trend nicht nachlässt, die Warnung nochmal nachfolgend: Alle Vormünder, die noch keinen Asylantrag für ihr Mündel gestellt haben (Afghanen stehen besonders im Fokus), Beitrag bitte lesen und ggf. mit Rückfragen zu uns kommen:

– Geflüchtete, deren Minderjährigkeit von der Senatsverwaltung bestätigt wurde, laufen nun Gefahr, diese Einschätzung wieder zu verlieren.

Continue reading “18 per Fingerabdruck – Fragwürdiges aus der Ausländerbehörde” »

13 Jan

PRO ASYL fordert Kehrtwende im Umgang mit afghanischen Flüchtlingen

PRO ASYL zum aktuellen UNHCR-Bericht zu Afghanistan

Aus Anlass des aktuellen UNHCR-Berichts zu Afghanistan fordert PRO ASYL-Geschäftsführer Günter Burkhardt eine Kehrtwende im Umgang mit afghanischen Flüchtlingen und appelliert: »Das BMI, die Innenminister und das Bundesamt müssen die Fakten zur Kenntnis nehmen und handeln.« Alle im Jahr 2016 abgelehnten Asylanträge müssen aufgrund der aktuellen Faktenlage neu überprüft werden, ebenso alle in der Vergangenheit abgelehnten Fälle. Asylgesuche von AfghanInnen müssen individuell, fair und mit Sorgfalt überprüft werden.

Continue reading “PRO ASYL fordert Kehrtwende im Umgang mit afghanischen Flüchtlingen” »

09 Jan

Nächster Termin: Anhörungsvorbereitung Afghanen am 29.01.

Am Sonntag, 29. Januar 2017, 14.00 Uhr veranstalten wir den nächsten Info-Sammeltermin zur Anhörungsvorbereitung von jungen Afghanen und ihren Vormündern, Paten, Betreuern etc. Es wird wieder eine Übersetzung auf Persisch geben.

Wer teilnehmen möchte schickt bitte eine Email an: anmelden@vormund-werden.de

Unsere Plätze sind begrenzt, die maximale Teilnehmerzahl liegt bei insgesamt 30 Personen.

Nähere Infos zum Ort erhalten die Teilnehmer in der Teilnahmebestätigung via Email.

22 Dez

Anhörungsvorbereitung Afghanen

Für alle afghanische Flüchtlinge und somit auch für die umFs (unbegleiteten minderjährgen Flüchtlingen) steht früher oder später die Anhörung beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) statt. Dieser Termin entscheidet über den Ausgang des Asylverfahrens und ist somit von immenser Bedeutung. Um die Jugendlichen, Vormünder und Betreuer etwas besser auf diesen einmaligen Termin vorzubereiten, möchte ich hier die wichtigsten Informationen aus zwei Terminen – beim BBZ und bei amnesty international – zusammenfassen. Natürlich können diese eine persönliche Beratung nicht ersetzen, aber vielleicht etwas Licht ins Dunkel der Anhörungsvorbereitung bringen.

Aktuelle Vorbereitungstermine: http://encourage-ev.de/informationsveranstaltung-anhoerungsvorbereitung-fuer-afghanen/

Continue reading “Anhörungsvorbereitung Afghanen” »