28 Nov

Datensammlung Afghanistan: Gefährliches Land

Wie gefährlich ist Afghanistan?

Sammlung nationaler und internationaler Medienberichte

###Update 04.12.17 

3,3 Millionen Afghanen brauchen humanitäre Hilfe
Aktuell leben fast 40 Prozent der afghanischen Bevölkerung unter der Armutsgrenze. Besonders betroffen seien Kinder und die wachsende Gruppe der Kriegsvertriebenen.
http://www.deutschlandfunk.de/uno-3-3-millionen-afghanen-brauchen-humanitaere-hilfe.1939.de.html?drn:news_id=823288

###Update 03.12.17 

Tote bei Anschlag in Afghanistan
Bei einem Selbstmordanschlag auf eine politische Veranstaltung im Osten Afghanistans sind heute mindestens sechs Menschen getötet worden.
http://orf.at/stories/2417434/

###Update 27.11.17 

Hamid Karsai, ehemaliger Präsident Afghanistans:
Die Sicherheitslage in Afghanistan ist extrem schlecht zur Zeit. Und ein Ende ist nicht absehbar. … Zur Zeit gibt es täglich Angriffe und Kämpfe überall in Afghanistan. Jeden Tag sterben mindestens 100 Menschen. … Der deutschen Regierung empfehle ich, mehr Milde im Umgang mit den Afghanen walten zu lassen, die jetzt abgeschoben werden. Ich hoffe, dass man sich mehr Zeit lässt damit, diese Menschen zurückzuschicken. Solange, bis sich die Lage gebessert hat und sicherer ist.“
http://www.deutschlandfunk.de/karsai-ueber-die-lage-in-afghanistan-trumps-entscheidung.694.de.html?dram:article_id=401641

###Update 26.11.17 

Der verschärfte Krieg in Afghanistan lässt die Anzahl der Verwundeten nach oben steigen. Bis Mitte November meldeten Kliniken und Organisationen im Gesundheitssektor schon 69.000 Fälle, 21 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
http://www.unocha.org/afghanistan

###Update 23.11.17 

Anschlag in Afghanistan
In der ostafghanischen Stadt Dschalalabad sind bei einem Selbstmordanschlag auf einen ehemaligen Kommandeur einer Anti-Taliban-Miliz sechs Zivilisten getötet worden.
https://www.n-tv.de/ticker/Attentaeter-reisst-sechs-Menschen-in-den-Tod-article20147896.html

USA weiten Bombenkrieg in Afghanistan aus
Neue Statistiken zeigen einen drastischen Anstieg von US-Luftangriffen in Afghanistan. Ziel sind der IS, die radikalislamischen Taliban und deren geldträchtige Schlafmonplantagen. Auch die Zahl der zivilen Opfer steigt dramatisch.
https://www.n-tv.de/politik/USA-weiten-Bombenkrieg-in-Afghanistan-aus-article20144348.html

Travel Risk Map 2018: Diese Länder sollten Reisende meiden
Extremes Risiko: Afghanistan zählt zu den gefährlichsten Regionen der Welt (Medical Risk: Very High; Travel Security Risk: Extreme)
http://derstandard.at/2000068330391/Travel-Risk-Map-2018-Diese-Laender-sollten-Reisende-meiden

###Update 21.11.17 

Uno: Knapp 350.000 Menschen in Afghanistan auf der Flucht
Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich seit dem Ende des Nato-Kampfeinsatzes im Dezember 2014 drastisch verschlechtert. Im früher als eher ruhig geltenden Norden und Nordosten, wo die Bundeswehr bis 2013 Schutzmacht war und wo sie immer noch ein großes Feldlager führt, würden mittlerweile 32 Prozent aller Kriegsvertriebenen registriert.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-knapp-350-000-menschen-auf-der-flucht-a-1179472.html

Continue reading “Datensammlung Afghanistan: Gefährliches Land” »

06 Nov

BUMF-Forderungen an Jamaika: Wer Zukunft will, muss auch jugendliche Geflüchtete schützen, Teil 2

Schutz und Teilhabe von minderjährigen Flüchtlingen

Forderungen des Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. (Bundesfachverband umF) zum Asyl – und Aufenthaltsrecht anlässlich der Koalitionsverhandlungen .

Continue reading “BUMF-Forderungen an Jamaika: Wer Zukunft will, muss auch jugendliche Geflüchtete schützen, Teil 2” »

17 Okt

#Bleibistan Ausstellung, 20.-27. Oktober 2017

In Kooperation mit Yaar e.V. präsentiert das junge Medienkollektiv seine im Sommer 2017 entstandene Ausstellung zum Thema Ablehnungen, Asylpolitik und Afghanistan. In einer Reihe von Workshops haben wir die Absurditäten und Fehler gesammelt, die das BAMF bei den Anhörungen und Bescheiden von afghanischen Geflüchteten gemacht hat, und Auszüge aus den Original-Texten in Fotografie, Kalligrafie und Collagen kreativ aufbereitet und kommentiert. Wir wollen zeigen, dass im letzten Jahr bei den negativen Entscheidungen viel falsch gemacht wurde, und zusammen daran arbeiten, Bleibeperspektiven zu schaffen und uns gegen Abschiebungen zu organisieren.

ERÖFFNUNG: Freitag, 20. Oktober 2017, 18:00 – 21:00 Uhr
AUSSTELLUNG: 21. Oktober – 27. Oktober, täglich 14 – 19 Uhr
Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin
(U2 Gleisdreieck) www.kuehlhaus-berlin.com

14 Okt

Interkulturelle Kinowoche mit Filmen aus Afghanistan und dem Iran

In Zusammenarbeit mit dem BALI-Kino am S-Bahnhof Zehlendorf lädt das Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf vom 19. bis zum 25. Oktober zu einer Interkulturellen Kino-Woche ein. Dabei werden in neun Vorstellungen mehrere aktuelle Filme aus Afghanistan und dem Iran gezeigt, u.a. der preisgekrönte Familienfilm „Kinder des Himmels.“ Alle Filme gibt es in Originalsprache mit deutschen Untertiteln.

Continue reading “Interkulturelle Kinowoche mit Filmen aus Afghanistan und dem Iran” »

06 Okt

Vorbereitung auf das Asylverfahren und die BAMF-Anhörung für junge Afghanen, 18.10.2017

***Dari/Farsi unten***

Am 18. Oktober gibt es eine Infoveranstaltung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMFe) aus Afghanistan zur BAMF-Anhörung und zum Asylverfahren. Referentin wird die Rechtsanwältin Mihriban Terhechte sein.

18.10.2017, 17 – 19:30 Uhr, für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMFe) aus Afghanistan.
 Die Infoveranstaltung wird auf Deutsch und Dari/ Farsi sein.

Sie findet im BBZ, in der Turmstr. 72, 10551 Berlin, 4. Etage, statt.

Rückfragen bitte an: r.schirazi@kommmitbbz.de.

Dari/Farsi:

با سلام، در تاریخ ۱۸/ ۱۰ /۲۰۱۷ جلسه ای در تورم اشتراسه که برای مهاجران که زیر ۱۸ سال هستند برگزار میگردد. برای کمک و اطلاع رسانی در مورد انترویوی آنها و درخواست و روند پیشروی پناهندگی شان . کسانی که برای شما صحبت خواهند کرد و برای کمک به شما خواهند آمد وکیل های دولتی میباشند، مثل خانم مهربان ترهشته که خود در گروه

BBZ کار میکند
( مصاحبه یا سخنرانی به زبان دویچ و دری( افغانی) میباشد)

. زمان: ۱۸/ ۱۰ / ۲۰۱۷ ساعت پنج بعد از ظهر تا ساعت هفت و نیم مکان: ساختمان BBZ تورم اشتراسه، پلاک ۷۲ ۱۰۵۵۱ برلین طبقه چهارم

Turmstr. 72, 10551 Berlin 4. Etage

20 Sep

Mahnwache „Afghanistan ist nicht Sicher“ 21.-24. September 2017

Anlässlich der Bundestagswahl organisieren Aktivist*innen aus Afghanistan und Deutschland eine 4-tägige Mahnwache unter dem Motto „Afghanistan ist nicht sicher!“.
Vor dem Auswärtigen Amt und in der Nähe des Bundestages werden Afghan*innen und Unterstützer*innen gegen Abschiebungen nach Afghanistan protestieren.
Zu der Mahnwache werden Protestierende aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet, um vor der Bundestagswahl einzufordern, dass nicht nach Afghanistan abgeschoben wird.

Continue reading “Mahnwache „Afghanistan ist nicht Sicher“ 21.-24. September 2017” »

16 Aug

Visastelle und Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Kabul bleiben geschlossen – Infos zu Visumsanträgen und mehr

Die Visastelle und die Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Kabul bleiben aufgrund des Bombenanschlags vom 31. Mai 2017 für unbestimmte Zeit geschlossen. Es folgen einige Informationen zu 1) neuen Visumsanträgen, 2) bereits gestellten Visumsanträgen und 3) konsularischen Notfällen, deutschen Pässen und der Überprüfung afghanischer Urkunden.

Continue reading “Visastelle und Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Kabul bleiben geschlossen – Infos zu Visumsanträgen und mehr” »

30 Jun

Buchvorstellung: A Society of Intervention – Eine Interventionsgesellschaft, 5. Juli 2017

Buchvorstellung

A Society of Intervention – Eine Interventionsgesellschaft
Ein Essay über Konflikte in Afghanistan und anderen militärischen Interventionen

Mittwoch, 05. Juli 2017, 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin
Weitere Informationen

Mit:
Dr. Michael Daxner, Professor der Soziologie, Freie Universität Berlin, Deutschland
Thomas Ruttig, Direktor, Afghanistan Analyst Network, Deutschland

Continue reading “Buchvorstellung: A Society of Intervention – Eine Interventionsgesellschaft, 5. Juli 2017” »

30 Jun

POSITIONSPAPIER: Sicherung der Schul- oder Berufsausbildung von jungen Geflüchteten in Berlin

Jugendliche und junge Erwachsene, deren Asylantrag abgelehnt wurde, leiden ganz besonders unter der Unsicherheit, die sich für sie aus dieser Ablehnung ergeben. Gerade afghanische Jugendliche sind durch die sich einerseits verschärfende Sicherheitslage und die andererseits immer wider durchgeführten Abschiebeflüge extrem verunsichert.

Passend dazu hat der Bundesverband unbegleiteter Minderjähriger gerade die Ergebnisse einer Befragung veröffentlicht:

Die Antworten aus Wohngruppen, Schulen und Pflegefamilien zeigen durchweg: Minderjährige afghanische Flüchtlinge leiden unter immensen Ängsten und Sorgen, die bis zu massiver psychischer Instabilität führen. Deutlich wird dies in Form von Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit, Panikattacken und sogar selbstgefährdendem Verhalten. Gleichzeitig entsteht das Gefühl einer Perspektivlosigkeit, das die Jugendlichen in Arbeit, Ausbildung und Alltag umfassend belastet und behindert. Auch die Fachkräfte sehen sich einer außerordentlichen Belastung ausgesetzt, bei dem Versuch, die verängstigten und aufgebrachten jungen Menschen aufzufangen.

Wir, Berlin hilft und Encourage e.V., haben ein Positionspapier erarbeitet, das Vorschläge für eine Ausgestaltung des Bleiberechts gerade für junge Menschen enthält.

Continue reading “POSITIONSPAPIER: Sicherung der Schul- oder Berufsausbildung von jungen Geflüchteten in Berlin” »

30 Mai

Abschiebungen nach Afghanistan stoppen – Schwerwiegende Mängel bei Asylverfahren gefährden Menschenleben

Amnesty International, die Arbeiterwohlfahrt, Arbeitsgemeinschaft Migrationsrecht im Deutschen Anwaltverein, Der Paritätische Gesamtverband, Diakonie Deutschland, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Neue Richtervereinigung e. V., PRO ASYL und Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e. V.kritisieren die Entscheidungspraxis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge bei afghanischen Asylsuchenden.

Continue reading “Abschiebungen nach Afghanistan stoppen – Schwerwiegende Mängel bei Asylverfahren gefährden Menschenleben” »