28 Nov

Für junge Geflüchtete: Gastfamilien, Paten- und Vormundschaften – Impulse für die Praxis der Jugendhilfe

Abschlusstagung am Freitag, 08.12.2017, 10:00-16:00 Uhr
Diakonie Deutschland, Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

„Gastfamilien, Vormundschaften und Patenschaften sind Möglichkeiten, sich für junge Geflüchtete zu engagieren. Sie bieten für junge Flüchtlinge eine gute Ergänzung zu anderen, bestehenden Angeboten der Jugendhilfe und unterstützen in besonderer Weise ihre Integration. Obgleich Gastfamilien, Vormundschaften und Patenschaften differenzierte Angebote sind und unterschiedliche Aufgaben und Schwerpunkte haben, benötigen sie durchweg qualifizierte professionelle Begleitung, um wirksam sein zu können.“

Weitere Infos zur Tagung gibt es hier.

Anmelden kann man sich hier.

12 Nov

Werkstattgespräch, 29.11.2017: Psychosoziale Hilfe für Geflüchtete in Deutschland

Einladung zum Werkstattgespräch


Mittwoch, 29. November 2017, um 19:00 Uhr


Café Rizz, Grimmstr. 21, 10967 Berlin

Psychosoziale Hilfe für Geflüchtete in Deutschland

Schlafstörungen, Wut, Gewalterfahrungen, Trauer und Angst – Angst um Angehörige und Angst um die eigene Zukunft. Mit diesen Belastungen müssen Menschen auf der Flucht umgehen. Auch in Deutschland. Doch für Asylsuchende sowie Migrantinnen und Migranten gibt es hierzulande kaum psychosoziale Hilfsangebote.

Continue reading “Werkstattgespräch, 29.11.2017: Psychosoziale Hilfe für Geflüchtete in Deutschland” »

11 Nov

Tagungen in Berlin zu muslimischer Jugendarbeit und Migrantenorganisationen

15. NOVEMBER: Berlin: Tagung zu muslimischer Jugendarbeit

Mit welchen Angeboten richten sich muslimische Jugendorganisationen an Kinder und junge Erwachsene? Wie werden diese angenommen? Und welchen Beitrag leistet muslimische Jugendarbeit für die Prävention von Extremismus und Diskriminierungen? Zu diesen Fragen veranstaltet die „Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Berlin“ (RAA) eine Fachtagung am Mittwoch, 15.11., ab 16 Uhr in Berlin. Auf der Tagung wird eine Zwischenbilanz des Projekts „Extrem demokratisch – Muslimische Jugendarbeit stärken“ gezogen. Mit dem Projekt unterstützen die RAA junge, ehrenamtlich aktive Muslime bei der Vernetzung verschiedener Jugendangebote. Sprechen werden Onno Buchholt, Leiterin des Programms „Junge Muslime als Partner“ bei der „Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland“, und weitere in der muslimischen Jugendarbeit engagierte Menschen.

 

17. NOVEMBER: Konferenz in Berlin: Wie unterstützen Migrantenorganisationen Geflüchtete?

Der „Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen“ („NeMO“) hat 2016 das Projekt „Samo.fa“ gegründet, um Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen, die in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe aktiv sind. Was sind die Ergebnisse aus eineinhalb Jahren Projektarbeit? Wie hat sich die Situation von Flüchtlingen in Deutschland verändert? Welche Forderungen stellen die Flüchtlingshelfer an die Politik? Auf einer Konferenz am Freitag ab 10 Uhr in Berlin soll Bilanz gezogen werden. Unter anderem mit Redebeiträgen von: Werner Schiffauer, Kulturwissenschaftler und Vorsitzender des „Rats für Migration“, Delal Atmaca, Vorstandsmitglied beim „Dachverband der Migrantinnenorganisationen“, sowie Thomas Delling (SPD), Bürgermeister von Hoyerswerda. Um 13 Uhr werden Ergebnisse von „Samo.fa“ auf einer Pressekonferenz im „Palais Kulturbrauerei“ (Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin) vorgestellt. Informationen hierzu auf Anfrage per E-Mail (kw@bv-nemo.de).

19 Okt

Fortbildung unbegleitete minderjährige Geflüchtete im Asylverfahren

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales bietet eine Fortbildung zur rechtlichen Situation von unbegleiteten Minderjährigen im Asylverfahren an. Sie gibt einen Überblick über die rechtliche Vertretung, Besonderheiten im Asylverfahren sowie aufenthaltsrechtliche Aspekte einschließlich des Familiennachzugs im Falle der Gewährung von Schutz.

Referentin: Annette Fölster, Rechtsanwältin // Datum: 10.11.2017 // Uhrzeit: 9 – 16 Uhr // Ort: Dienststelle des Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration, Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin, im großen Konferenzraum // Anmeldung: migrationsrecht-intmig@ariadne-an-der-spree.de

Informationen: 
http://www.berlin.de/lb/intmig/service/beratung/

07 Okt

Berufssprachkurse im Oktober und November

A&QUA gGmbH (Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung) bietet neue Deutschkurse an. Zusätzlich zu den Basismodulen B2 und C1 stehen nun auch Spezialmodule mit niedrigeren Zielniveaus bereit. Ziel der Spezialmodule ist das Erreichen von allgemeinen Deutschkenntnissen auf dem Sprachniveau A2 bzw. B1 für Teilnehmende, die im Integrationskurs das entsprechende Level nicht erreichen konnten. So haben Zugewanderte die Möglichkeit, ihre berufsbezogenen Deutschkenntnisse zu verbessern, obwohl bereits das gesamte Stundenkontingent des Integrationskurses ausgeschöpft wurde. Die Kurse vermitteln Deutschkenntnisse mit konkretem Bezug zum Berufsleben und bereiten auf die Abschlusszertifikate telc Deutsch Beruf B1/B2/C1 vor.

Continue reading “Berufssprachkurse im Oktober und November” »

06 Okt

Deutsch/ Mathematik für Geflüchtete

Im Rahmen des Bridge-Netzwerks bietet das Zentrum ÜBERLEBEN ab Oktober Unterricht in Deutsch und Mathematik für Geflüchtete in einer Ausbildung, in einer EQ oder in Vorbereitung auf einen Schulabschluss. Der Unterricht findet im Rahmen von Gruppennachhilfe zwei Mal pro Woche ab 16 Uhr statt und ist kostenlos. Kontakt: Valeska Ruppertshofen // Tel.: 030/ 303906 -86 / -723 // v.ruppertshofen@ueberleben.org //
Datum: noch nicht bekannt // Uhrzeit: ab 16 Uhr // Ort: Zentrum ÜBERLEBEN, Abteilung Füchtlingshilfen und Migrationsdienste, Turmstr. 21, 10559 Berlin, Haus K
Informationen:
http://www.ueberleben.org/home.html

06 Okt

Asylantrag abgelehnt! Und dann? 
Workshop am 16.10.2017

Asylantrag abgelehnt! Und dann? 
Workshop zu Handlungsoptionen bei Ablehnung
mit Manuel Armbruster von der KUB
 Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V.

  • Hast du Fragen zu Ablehnung oder Abschiebung?
  • Was muss man tun, wenn man einen Ablehnungsbescheid bekommt?
  • Welche Fristen gibt es?
  • Welche Möglichkeiten gibt es nach einer Ablehnung?
  • Wo bekommt man Hilfe und Information?

Montag, 16.10.2017 um 14 -17 Uhr

Dütti-Treff­: Urbanstraße 48e, 10697 Berlin

Workshopsprachen: Deutsch, Arabisch, Farsi

Anmeldung und Infos:
 dabei.sein@die-freiwilligenagentur.de | 0176 – 432 459 35

30 Aug

Fortbildung für Ehrenamtliche, 5.9.2017

Liebe aktive Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit in Berlin,

wir möchten Euch  auf folgende Fortbildung hinweisen:

Arbeitsmarkt- und Ausbildungszugang für Geflüchtete
05. September 2017, 17 – 20:30 Uhr im Haus der Demokratie (Durchgang Hinterhof, im Robert-Havemann-Saal, Erdgeschoss)

Die Veranstaltung richtet sich an Engagierte und HelferInnen. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen zum Inhalt und den Anmeldemodalitäten:
http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/fortbildung.php