02 Apr

Berufsorientierung für Flüchtlinge – BOF

Die jungen Menschen erhalten 13 Wochen lang vertiefende Einblicke in bis zu drei Ausbildungsberufe des Handwerks, die ihrer Eignung und Neigung entsprechen. Während dieser Zeit werden sie sprachlich weiterqualifiziert und von einer sozialpädagogischen Fachkraft begleitet. BOF gliedert sich in Werkstatttage und eine anschließende Betriebsphase. Für Jugendhilfeeinrichtungen lohnt es sich, Kontakt zu den lokalen Ansprechpartner/innen aufzunehmen und Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen.

Hier gibt es mehr Infos: Berufsorientierung für Flüchtlinge

02 Apr

Masterarbeit: Das erleben Vormünder*Innen, die sich für junge Geflüchtete engagieren

Im Rahmen ihrer Masterarbeit hat sich Katrin Horns mit ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen befasst. In Form von sechs qualitativen Interviews wurden Personen, die als ehrenamtliche Einzelvormünder*innen tätig sind oder waren, zu ihrer Motivation und ihrem Rollenverständnis befragt. Die Kurzfassung der Ergebnisse finden sich in diesem Beitrag, die Langfassung ist unterhalb ebenfalls verlinkt.

Continue reading “Masterarbeit: Das erleben Vormünder*Innen, die sich für junge Geflüchtete engagieren” »

02 Apr

Masterarbeit: Motivation und Rollenverständnis von ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen im Verlauf der Vormundschaft mit „unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten“

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Masterstudiengang Soziale Arbeit

 

Masterarbeit zur Erlangung des Grades „Master of Arts“ (M.A.) im Masterstudiengang

Soziale Arbeit – Bildung und Beratung (gekürzt)

 

Motivation und Rollenverständnis von ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen im Verlauf der Vormundschaft mit „unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten“

Verfasserin: Katrin Horns

Continue reading “Masterarbeit: Motivation und Rollenverständnis von ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen im Verlauf der Vormundschaft mit „unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten“” »

02 Apr

„Neue Heimat im Sucher“ – Bundesweite Fotoaktion für Jugendliche

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Wie erleben junge geflüchtete Menschen ihren Alltag in Deutschland? Wie stellen sie sich ihre Zukunft vor? Welche Heimat-Bilder tragen sie mit sich? Die vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) gestartete Fotoaktion „eye_land“ bietet die Chance, sich mit diesen Fragen kreativ zu befassen und die Bilder öffentlich zu präsentieren. Teilnehmen können alle unter 26 Jahren – ob mit oder ohne Fluchterfahrung – sowie Kinder- und Jugendprojekte und künstlerische Initiativen. Die Ergebnisse werden in einer großen Ausstellung in Berlin gezeigt.

Continue reading “„Neue Heimat im Sucher“ – Bundesweite Fotoaktion für Jugendliche” »

16 Mrz

Teil2: Lauf gegen die Zeit um das Familienasyl

Zurück zu Seite 1: How to: Familiennachzug aus Syrien zu einem minderjährigen unbegleiteten Geflüchteten

Die erste Etappe in Richtung Familienasyl in Deutschland nach einem Familiennachzug ist eine aufenthaltsrechtliche Entscheidung: Grundsätzlich erhält die Familie eine Aufenthaltserlaubnis nach 25 (5), die die Berliner Ausländerbehörde unabhängig vom Alter des Jugendlichen, der in Deutschland Schutz bekommen hat, in der Regel für die Dauer des Aufenthaltstitels des Jugendlichen (also 3 Jahre) ausstellt. Das klingt zunächst gut, bedeutet aber, dass die Eltern und Geschwister keinen eigenen Aufenthaltsstatus haben und spätestens nach Ablauf der drei Jahre selbst Anträge stellen (müssen). Wer einen Aufenthaltstitel nach 25 (5) hat, wird vom Jobcenter versorgt und ist damit berechtigt, eine Wohnung anzumieten und ist von einer Verteilung in andere Bundesländer ausgeschlossen.

Continue reading “Teil2: Lauf gegen die Zeit um das Familienasyl” »

15 Mrz

Ferienprogramm 2018

Osterferien 2018

Im Rahmen des Programms der „Berliner Ferienschulen“ sind alle Jugendlichen ab 14 Jahren eingeladen, an der Ferienschule bei Drop In teilzunehmen. Im Programm werden Jugendlichen mit Fluchterfahrung die Grundlagen der deutschen Sprache beigebracht. Zusätzlich gibt es ein Nachmittagsprogramm, in dem Freizeitaktivitäten wie Sport (Skateboard fahren, Bouldern, Fußballspielen) oder kulturelle Angebote (Fotografie, Graffiti) im Vordergrund stehen. Der Durchführungszeitraum ist in den Osterferien vom 26.03.2018 – 06.04.2018 jeweils von 09:00 Uhr – 15:00 Uhr, wobei an den Osterfeiertagen das Programm nicht stattfinden wird. Teilnahmevorraussetzungen sind lediglich, dass die betreffenden Personen Fluchterfahrung aufweisen können, 14 Jahre oder älter und bereits alphabetisiert sind.

Anmeldungen werden unter der Mailadresse ferienschule@dropin-ev.de  bis zum 19.03.2018 entgegen genommen. Oder telefonisch unter 030 / 138 989 36

Bitte geben Sie bei der Anmeldung das ungefähre Sprachniveau an, da es eine Anfänger- und eine Fortgeschrittenengruppe geben wird.

Weitere Infos unter http://dropin-ev.de/

 

Weitere Tipps sind herzlich willkommen!

Sommerferien 2018

Looking to Host Art Workshops with Migrant Youth
Dear all, I am an art teacher at an art portfolio school in NYC and my company is bringing about 10 high schoolers to voluntarily lead an art workshop with migrants or migrant youth in Berlin. I’d like to reach out to any local organizations who work with migrants or migrant youth. Even suggestions of organizations are helpful! Our plan is to come from August 6-11 and have workshops in the morning-early afternoon and explore the city later in the day.
Feel free to email me.
Liebe alle, ich bin Kunstlehrerin an der Kunstportfolios Schule in NYC und meine Firma bringt etwa 10 Oberschüler dazu, freiwillig einen Kunstworkshop mit jugendlichen Migranten in Berlin zu leiten. Ich möchte mich gerne an lokale Organisationen wenden, die mit Migranten oder jugendlichen Migranten arbeiten. Auch Vorschläge zur Organisation oder Leads sind hilfreich! Der Plan ist, vom 6. bis 11. August zu kommen.
Fühlen Sie sich frei, mich an clara.lu@oogieart.com zu emailen
Clara Lu • clara.lu@oogieart.com • oogieart.com

20 Feb

Karrieremesse Stuzubi am 24.2.2018 in Berlin

Am Samstag, den 24. Februar 2018, findet die Karrieremesse Stuzubi zum neunten Mal von 10-16 Uhr im Mercure Hotel MOA in Berlin statt. Schwerpunkte der Messe sind Ausbildung, Bachelorstudium und Duales Studium. Der Eintritt ist frei.

Alle Infos zur Messe: www.stuzubi.de/berlin-fruehjahr

08 Feb

Inssan e.V.: Mentoringprogramm von und für junge Erwachsene mit Zuwanderungsgeschichte

“Wegweiser” ist ein Mentoringprogramm des Vereins Inssan e.V., das entwickelt wurde, um junge Erwachsene (17 bis 30 Jahre) mit Zuwanderungsgeschichte für das bürgerschaftliche Engagement für Geflüchtete zu begeistern und sie zu begleiten. Die Mentor*innen durchlaufen eine Ausbildung (ein Workshop und monatliche Coachings), die sie auf ihre Aufgaben vorbereitet. Gemeinsam planen die Mentor*innen mit Geflüchteten aus Notunterkünften oder Wohnheimen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Aktionen, die einen Mehrwert für alle Bewohner*innen der Einrichtungen haben sollen.

Continue reading “Inssan e.V.: Mentoringprogramm von und für junge Erwachsene mit Zuwanderungsgeschichte” »

08 Feb

DAAD: Orientierung für studierende Geflüchtete

Mit dem Programm „Integra“ des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erhalten studierfähige Geflüchtete an deutschen Universitäten, Hochschulen und Studienkollegs die Möglichkeit, sich auf ein Studium vorzubereiten. Das Förderprogramm: “Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge” soll geflüchteten (angehenden) Studierenden Orientierung geben, Barrieren überwinden und Hilfestellung bieten. Unter https://www.daad.de/der-daad/fluechtlinge/gefoerderte-projekte-an-deutschen-hochschulen/de/ sind Steckbriefe und Ansprechpartner*innen aller teilnehmenden Berliner Hochschulen zu finden.

Continue reading “DAAD: Orientierung für studierende Geflüchtete” »