06 Apr

Musterbegründung auf Prozesskostenhilfe im asylrechtlichen Verfahren für die Vertretung von umF

Zur Kenntnis und/ oder weiteren Verwendung eine Musterbegründung des erfahrenen Rechtsanwalts Dominik Bender/ Frankfurt a.M. auf PKH im asylrechtlichen Verfahren für die Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

Problemaufriss: Leider hat die aktuelle Rechtsprechung der (zum Vormund ergänzenden) Bestellung eines Ergänzungspflegers/ Mitvormundes mit asylrechtlicher Fachkenntnis  eine klare Absage erteilt. In der Rechtsprechung wird auf die Möglichkeit verwiesen, dass Vormünder ja Beratungs- und Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen könnten, wenn sie eine asylrechtlich fachkundigen Rechtsanwalt beauftragen.

Continue reading “Musterbegründung auf Prozesskostenhilfe im asylrechtlichen Verfahren für die Vertretung von umF” »

02 Apr

Masterarbeit: Das erleben Vormünder*Innen, die sich für junge Geflüchtete engagieren

Im Rahmen ihrer Masterarbeit hat sich Katrin Horns mit ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen befasst. In Form von sechs qualitativen Interviews wurden Personen, die als ehrenamtliche Einzelvormünder*innen tätig sind oder waren, zu ihrer Motivation und ihrem Rollenverständnis befragt. Die Kurzfassung der Ergebnisse finden sich in diesem Beitrag, die Langfassung ist unterhalb ebenfalls verlinkt.

Continue reading “Masterarbeit: Das erleben Vormünder*Innen, die sich für junge Geflüchtete engagieren” »

02 Apr

Masterarbeit: Motivation und Rollenverständnis von ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen im Verlauf der Vormundschaft mit „unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten“

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Masterstudiengang Soziale Arbeit

 

Masterarbeit zur Erlangung des Grades „Master of Arts“ (M.A.) im Masterstudiengang

Soziale Arbeit – Bildung und Beratung (gekürzt)

 

Motivation und Rollenverständnis von ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen im Verlauf der Vormundschaft mit „unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten“

Verfasserin: Katrin Horns

Continue reading “Masterarbeit: Motivation und Rollenverständnis von ehrenamtlichen Einzelvormünder*innen im Verlauf der Vormundschaft mit „unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten“” »

02 Apr

Junge Geflüchtete für sozialwissenschaftliche Einzelinterviews gesucht

Studie der EU-Grundrechteagentur zu den Rahmenbedingungen für die Integration junger Geflüchteter im Kontext der Fluchtmigration 2015/2016

Die große Anzahl von Menschen, die in den Jahren 2015 und 2016 in Deutschland und anderen europäischen Ländern  Schutz vor Krieg und Verfolgung suchten, hat umfangreiche politische Reaktionen und rechtliche Veränderungen in den Bereichen Asylrecht, Grenzschutz, Datenschutz, Familienzusammenführung und Integrationsmaßnahmen in der EU ausgelöst.

Aus diesem Grund wurde das Deutsche Institut für Menschenrechte von der EU-Grundrechteagentur (FRA) mit der Durchführung eines Forschungsprojekts beauftragt, das die Rahmenbedingungen für die Integration junger Geflüchteter untersucht. Das Projekt beschäftigt sich mit der Situation von Menschen, die in den Jahren 2015 und 2016 in EU Mitgliedstaaten angekommen sind. Die Ergebnisse des Projekts sollen Verständnis dafür fördern, wie politische Veränderungen die Gewährleistung von Grundrechten in der Praxis unterstützt (oder behindert) haben. Sie sollen außerdem aufzeigen, was bei der Integration von Asylsuchenden mit Bleibeperspektive und Menschen, denen bereits Schutzstatus zuerkannt wurde, funktioniert und wo laut junger Geflüchteter Verbesserungsbedarf besteht.

Continue reading “Junge Geflüchtete für sozialwissenschaftliche Einzelinterviews gesucht” »

02 Apr

„Neue Heimat im Sucher“ – Bundesweite Fotoaktion für Jugendliche

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Wie erleben junge geflüchtete Menschen ihren Alltag in Deutschland? Wie stellen sie sich ihre Zukunft vor? Welche Heimat-Bilder tragen sie mit sich? Die vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) gestartete Fotoaktion „eye_land“ bietet die Chance, sich mit diesen Fragen kreativ zu befassen und die Bilder öffentlich zu präsentieren. Teilnehmen können alle unter 26 Jahren – ob mit oder ohne Fluchterfahrung – sowie Kinder- und Jugendprojekte und künstlerische Initiativen. Die Ergebnisse werden in einer großen Ausstellung in Berlin gezeigt.

Continue reading “„Neue Heimat im Sucher“ – Bundesweite Fotoaktion für Jugendliche” »

16 Mrz

Teil2: Lauf gegen die Zeit um das Familienasyl

Zurück zu Seite 1: How to: Familiennachzug aus Syrien zu einem minderjährigen unbegleiteten Geflüchteten

Die erste Etappe in Richtung Familienasyl in Deutschland nach einem Familiennachzug ist eine aufenthaltsrechtliche Entscheidung: Grundsätzlich erhält die Familie eine Aufenthaltserlaubnis nach 25 (5), die die Berliner Ausländerbehörde unabhängig vom Alter des Jugendlichen, der in Deutschland Schutz bekommen hat, in der Regel für die Dauer des Aufenthaltstitels des Jugendlichen (also 3 Jahre) ausstellt. Das klingt zunächst gut, bedeutet aber, dass die Eltern und Geschwister keinen eigenen Aufenthaltsstatus haben und spätestens nach Ablauf der drei Jahre selbst Anträge stellen (müssen). Wer einen Aufenthaltstitel nach 25 (5) hat, wird vom Jobcenter versorgt und ist damit berechtigt, eine Wohnung anzumieten und ist von einer Verteilung in andere Bundesländer ausgeschlossen.

Continue reading “Teil2: Lauf gegen die Zeit um das Familienasyl” »

16 Mrz

Teil1: How to: Familiennachzug aus Syrien zu einem minderjährigen unbegleiteten Geflüchteten

Dies ist ein Erfahrungsbericht zum Thema Familiennachzug zu einem unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten sowie dem Antrag auf Familienasyl nach Einreise (Seite 2). Der nachfolgende Text kann Tipps und Hinweise geben, jedoch eine Beratung durch qualifizierte Stellen oder Anwält*innen mit Blick auf den jeweiligen Einzelfall und seine Besonderheiten wie immer nicht ersetzen!

Continue reading “Teil1: How to: Familiennachzug aus Syrien zu einem minderjährigen unbegleiteten Geflüchteten” »

16 Mrz

Vorlage: Antrag auf Familienasyl

Der Antrag auf Familienasyl kann von nachgeholten Familienmitgliedern eines anerkannten minderjährigen Geflüchteten gestellt werden, solange dieser unter 18 und die Familie noch keine 2 Wochen in Deutschland angekommen ist. Sie müssen bereits eine Aufenthaltserlaubnis über ihr Visa mit mindestens 6 Monaten Gültigkeit erhalten haben, um weiter im Leistungsbezug des Jobcenters zu bleiben, nicht in die Gefahr zu kommen, in ein anderes Bundesland zu kommen oder in einer Notaufnahme-Einrichtung wohnen zu müssen.

Bitte zum Sachverhalt unbedingt beraten lassen (z.B. BBZ, Turmstr. 21 oder encourage e.V.), es verstecken sich Stolperfallen. Weitere Hintergrundinformationen im Blogbeitrag Familienasyl.

Das BAMF stellt seit Anfang 2018 zudem in Frage, ob Eltern und Geschwister von in Deutschland anerkannten minderjährigen Geflüchteten sich auf Familienasyl berufen können. Betroffene sollten Klagen gegen entsprechende Entscheidungen in Erwägung ziehen – Hintergrundinformationen hier.

 

Vorlage für den Antrag auf Familienasyl nach §26 (schriftlich per Fax und Einschreiben ans BAMF unter vorgenannten Bedingungen):

Continue reading “Vorlage: Antrag auf Familienasyl” »

15 Mrz

Drop In Ferienschule für junge Geflüchtete ab 14 Jahren

Im Rahmen des Programms der „Berliner Ferienschulen“ sind alle Jugendlichen ab 14 Jahren eingeladen, an der Ferienschule bei Drop In teilzunehmen. Im Programm werden Jugendlichen mit Fluchterfahrung die Grundlagen der deutschen Sprache beigebracht. Zusätzlich gibt es ein Nachmittagsprogramm, in dem Freizeitaktivitäten wie Sport (Skateboard fahren, Bouldern, Fußballspielen) oder kulturelle Angebote (Fotografie, Graffiti) im Vordergrund stehen. Der Durchführungszeitraum ist in den Osterferien vom 26.03.2018 – 06.04.2018 jeweils von 09:00 Uhr – 15:00 Uhr, wobei an den Osterfeiertagen das Programm nicht stattfinden wird. Teilnahmevorraussetzungen sind lediglich, dass die betreffenden Personen Fluchterfahrung aufweisen können, 14 Jahre oder älter und bereits alphabetisiert sind.

Anmeldungen werden unter der Mailadresse ferienschule@dropin-ev.de  bis zum 19.03.2018 entgegen genommen. Oder telefonisch unter 030 / 138 989 36

Bitte geben Sie bei der Anmeldung das ungefähre Sprachniveau an, da es eine Anfänger- und eine Fortgeschrittenengruppe geben wird.

Weitere Infos unter http://dropin-ev.de/

Eine Übersicht der Träger der Berliner Ferienschulen in den Osterferien vom 26. bis 29. März sowie 3. bis 6. April 2018 gibt es hier.

15 Mrz

Verbände lehnen Gesetzesänderungen zum verstärkten Einsatz medizinischer Methoden zur Alterseinschätzung bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ab

Ein breites Bündnis von 23 Verbänden und Organisationen lehnt
Gesetzesänderungen zum verstärkten Einsatz medizinischer Methoden zur
Alterseinschätzung bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ab. In
einer gemeinsamen Stellungnahme sprechen sich die Unterzeichner zudem
gegen die Einführung von Vorprüfverfahren in ANkER-Zentren für
Erwachsene aus, die im Koalitionsvertrag vereinbart wurden. Stattdessen
müssten die derzeitigen Regelungen nachgebessert werden, um den Schutz
und die Rechte von Kindern und Jugendlichen in den Verfahren zur
Alterseinschätzung zu stärken. Neben dem Deutschen Kinderhilfswerk, dem
Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und dem
Flüchtlingsrat Niedersachsen haben u.a. die Arbeiterwohlfahrt, der
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, die Deutsche Akademie für
Kinder- und Jugendmedizin, die Diakonie Deutschland, die IPPNW, PRO
ASYL, Save the Children und terre des hommes die Stellungnahme
unterzeichnet.

Continue reading “Verbände lehnen Gesetzesänderungen zum verstärkten Einsatz medizinischer Methoden zur Alterseinschätzung bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ab” »