02 Nov

Aktuelle Zahlen: Unbegleitete Minderjährige nach Bundesland

Aktuelle Zahlen zur Versorgung, Betreuung und Unterstützung von unbegleiteten Minderjährigen in den einzelnen Bundesländern vom 13. Oktober 2017.

Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland erfüllen ihre Quote gemäß Königsteiner Schlüssel ungefähr. Bayern, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen liegen in der Unterquote. Hamburg, Hessen und vor allem Bremen liegen in der Überquote.

Continue reading “Aktuelle Zahlen: Unbegleitete Minderjährige nach Bundesland” »

21 Okt

Mitteilung des Bundesfachverbandes unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

„Die Anwendung von Zwang bei der Umsetzung des Verteilverfahrens ist unzulässig. Das SGB VIII sowie die weiteren Verwaltungsvollstreckungsgesetze halten hierzu keine gesetzlichen Grundlagen vor. Die Zuweisungsentscheidung durch die Landesverteilstelle enthält keine Verpflichtung für den jungen Menschen sich an den Zuweisungsort zu begeben, sondern begründet nur die örtliche Zuständigkeit des in Obhut nehmenden Jugendamtes. Wo der junge Mensch letztendlich untergebracht wird, entscheidet sich im Rahmen des Hilfeplanverfahrens aus pädagogischen Gesichtspunkten heraus. Widersetzt sich ein Kind/Jugendliche/r so vehement der Verteilentscheidung, dass Zwang zur Umsetzung erforderlich wäre, so ist diese deshalb zurückzunehmen und das Kind am Ort der vorläufigen Inobhutnahme zu belassen. Dies hat gerade auch ein Gutachten des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. bestätigt und detailliert dargelegt.“

Continue reading “Mitteilung des Bundesfachverbandes unbegleitete minderjährige Flüchtlinge” »

21 Okt

Fachveranstaltung “Geflohen, männlich und unter Verdacht“


Alleinstehende junge geflüchtete Männer werden in der Öffentlichkeit häufig als problematisch/auffällig wahrgenommen und Fluchtgründe auf ausschließlich materielle Gründe reduziert. Vorrangig konzentriert sich die Unterstützung auf Familien, Kinder und Frauen. Die jungen Männer bleiben oft „ungesehen”. Andererseits ist die Beobachtung dieser Männer durch die Gesellschaft ungleich größer als bei Frauen oder Familien mit Fluchthintergrund, bestehende Vorurteile werden durch die Berichterstattung einiger Medien noch unterstützt.

 Die Fachtagung soll die Lebenssituation der jungen Männer betrachten, wie gehen sie mit der langwierigen bürokratischen Realität und der damit verbundenen ungewissen Zukunft um? Welche Perspektiven haben sie?
 Die genannte Zielgruppe soll bei der Fachveranstaltung aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden, ihre besondere Situation diskutiert und für das Land Berlin einheitliche Handlungsstrategien erarbeitet werden. Neben einem fachlichen Einstieg in die Thematik werden in verschiedenen Workshops zu den Bereichen Gesundheit, Zugang zum Arbeitsmarkt, Familiennachzug und freiwilliges Engagement Praxiserfahrungen ausgetauscht. Im Anschluss sollen Forderungen erarbeitet werden, die eine Verbesserung der aktuellen Situation bewirken können.

Datum: 15.11.2017 // Uhrzeit: 9:30 – 16 Uhr // Ort: Jugendhaus CHIP, Reichenberger Str. 44/45, 10999 Berlin // Anmeldung bis zum 10.11.2017: re.reinke@t-online.de

17 Okt

Vorlagen: Asylantrag

Vorlagen für Vormünder und/oder Paten

Immer, wenn uns eine Vorlage in die Hände fällt, die vielleicht für mehr Personen interessant sein könnte, veröffentlichen wir sie inklusive zugehöriger Faxnummer in unserem Blog. Lasst uns gern weitere zukommen, die Ihr auf Halde habt bzw. gebt uns Bescheid, sollte die Faxnummer nicht mehr aktuell sein: post@encourage-ev.de

Heute:

Asylantrag

Vor Stellen des Asylantrags immer unbedingt zu einer Beratung gehen. Im Fall von einer Antragsstellung durch einen Vormund für einen unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten ist es möglich, den Antrag schriftlich zu stellen. Bitte erst nach ausführlicher, kompetenter (!) Vorbereitung und wenn die Beratungsstelle zum Asylantrag rät, das formlose Schreiben (ohne Begründung!) an das BAMF in Nürnberg schicken. In Zweifelsfällen immer mit einem Anwalt abstimmen!

Continue reading “Vorlagen: Asylantrag” »

14 Okt

B-umF: Stellungnahme zur Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems (GEAS)

„Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union verhandeln aktuell über eine Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems (GEAS). Dabei sind grundlegende Änderungen der bisherigen Verordnungen und Richtlinien zu erwarten. Seit der ursprünglichen Veröffentlichung der Reformpläne im Frühjahr 2016 haben mittlerweile der Rat und das Europäische Parlament an einigen Stellen Änderungen eingebracht. Die Vorschläge der EU-Kommission zielen vor allem darauf ab, die Weiterwanderung von Asylsuchenden innerhalb der EU zu verhindern (sog. Sekundärmigration), so dass Asylsuchende im Staat ihrer Erstzuständigkeit verbleiben sollen. Nach Ansicht der Kommission ist die Sekundärmigration einer der Hauptgründe für die Krise des Dubliner Systems und den Streit zwischen den EU-Mitgliedstaaten über die gemeinsame Flüchtlings-und Asylpolitik. Die Reformvorschläge wurden bereits durch ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis, scharf kritisiert.

Continue reading “B-umF: Stellungnahme zur Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems (GEAS)” »

11 Okt

Film- und Comic-Workshops für Jugendliche

Film Workshop

Filming Encounters ist ein Projekt des Vereins zur Jugendförderung des DGB, Landesbezirk Berlin-Brandenburg e.V., des AWO Kreisverbands Berlin-Mitte e.V. und der Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen e.V. in Kooperation mit der ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.V.
Filming Encounters wird unterstützt durch das Programm MeinLand – Zeit für Zukunft der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Continue reading “Film- und Comic-Workshops für Jugendliche” »

11 Okt

Workshop „Kinder und Jugendliche in Flüchtlingsunterkünften – Ein Austauschtreffen zwischen Fachkräften und Jugendlichen“ am 19.10.2017

Am 19.10.2017 findet der Workshop „Kinder und Jugendliche in Flüchtlingsunterkünften – Ein Austauschtreffen zwischen Fachkräften und Jugendlichen“ in Berlin statt. Der Workshop wird organisiert und durchgeführt vom Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. (BumF) und der Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V. (KuB e.V.). In diesem Workshop haben Jugendliche, die in Flüchtlingsunterkünften leben/gelebt haben, und haupt- bzw. ehrenamtlich Mitarbeitende in Flüchtlingsunterkünften die Möglichkeit sich über Beteiligung, Herausforderungen und Handlungsansätze in Bezug auf den Alltag von Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften auszutauschen.

Continue reading “Workshop „Kinder und Jugendliche in Flüchtlingsunterkünften – Ein Austauschtreffen zwischen Fachkräften und Jugendlichen“ am 19.10.2017” »

06 Okt

Vorbereitung auf das Asylverfahren und die BAMF-Anhörung für junge Afghanen, 18.10.2017

***Dari/Farsi unten***

Am 18. Oktober gibt es eine Infoveranstaltung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMFe) aus Afghanistan zur BAMF-Anhörung und zum Asylverfahren. Referentin wird die Rechtsanwältin Mihriban Terhechte sein.

18.10.2017, 17 – 19:30 Uhr, für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMFe) aus Afghanistan.
 Die Infoveranstaltung wird auf Deutsch und Dari/ Farsi sein.

Sie findet im BBZ, in der Turmstr. 72, 10551 Berlin, 4. Etage, statt.

Rückfragen bitte an: r.schirazi@kommmitbbz.de.

Dari/Farsi:

با سلام، در تاریخ ۱۸/ ۱۰ /۲۰۱۷ جلسه ای در تورم اشتراسه که برای مهاجران که زیر ۱۸ سال هستند برگزار میگردد. برای کمک و اطلاع رسانی در مورد انترویوی آنها و درخواست و روند پیشروی پناهندگی شان . کسانی که برای شما صحبت خواهند کرد و برای کمک به شما خواهند آمد وکیل های دولتی میباشند، مثل خانم مهربان ترهشته که خود در گروه

BBZ کار میکند
( مصاحبه یا سخنرانی به زبان دویچ و دری( افغانی) میباشد)

. زمان: ۱۸/ ۱۰ / ۲۰۱۷ ساعت پنج بعد از ظهر تا ساعت هفت و نیم مکان: ساختمان BBZ تورم اشتراسه، پلاک ۷۲ ۱۰۵۵۱ برلین طبقه چهارم

Turmstr. 72, 10551 Berlin 4. Etage

27 Sep

The Poetry Project

Das Poetry Project, initiiert von Susanne Koelbl, Afghanistan-Kennerin und Auslandskorrespondentin des Spiegel, geht in seine nächste Runde. Es können sich jetzt lyrik- und schreibbegeisterte Jugendliche für die neuen Schreibgruppen anmelden, ebenso wie Schulen, die sich als Mentoren oder Gastgeber beteiligen möchten.

Continue reading “The Poetry Project” »