Netzwerktreffen für Vormünder

Ort: Variierend
Uhrzeit: in der Regel gegen 19.30 Uhr
Das Treffen findet monatlich statt.

Die nächsten Termine:     14.11 | 12.12.17 | 09.01.18

19.30 Uhr | Aquarium am SÜDBLOCK, Skalitzer Straße 6, 10999 Berlin

Das Netzwerktreffen (ehemals: Stammtisch) will unseren Teilnehmern des Infoabends Kontakt und weitergehenden Austausch mit anderen Vormündern bieten, denn zusammen ist es immer leichter. Wir besprechen die Fortschritte in den konkreten Fällen und helfen mit Erfahrung und Tipps.  Willkommen sind auch Vormünder, die bisher allein agieren oder an andere Organisationen wie Akinda, Cura oder die Caritas angegliedert sind bzw. Personen, die bereits eine Vormundschaft beantragt haben und sich ein Netzwerk wünschen, in dem man sich gegenseitig hilft.

 

Fokusthema 12.12.: Missbrauch und Prostitution
Der Verein Berliner Jungs stellt sich und seine Arbeit vor. Nach einem kurzen Einblick in den Verein erfahren wir, welche Strategien Täter nutzen und welche Workshops der Verein anbietet, um die Jugendlichen gegen solche Übergriffe immun zu machen.
Außerdem lernen wir das Zentrum ÜBERLEBEN kennen, das sich auf die Behandlung für Folteropfer und traumatisierte Geflüchtete spezialisiert hat und eine ambulante Abteilung für Kinder und Jugendliche betreibt.

Facebook-Veranstaltung: www.facebook.com/events/114345695915331

 

Fokusthema 09.01.18:
Sucht und Prävention sowie Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt
Zu Besuch beim Netzwerktreffen: Die Fachstelle für Suchtprävention, die sich im Land Berlin seit 2005 im Auftrag der Senatsgesundheitsverwaltung dafür einsetzt, Suchtmittelkonsum und riskantes Verhalten zu reduzieren. Als zentrale Kompetenzstelle entwickeln und koordinieren wir suchtpräventive Angebote in Berlin.

 

Ebenfalls zu Besuch: NARUD e.V. steht für Network for African Rural and Urban Development und ist Mitglied des Berliner Entwicklungspolitischem Ratschlags, im Vorstand vom moveGlobal und Mitglied im Netzwerk Globales Lernen von EPIZ. In der Entwicklungszusammenarbeit engagiert sich NARUD e.V. in den Bereichen Technologietransfer und Armutsbekämpfung und betreibt darüber hinaus eine Menge Bildungsarbeit im Aus- und Inland. NARUD wird uns unter anderem über die Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt und die Möglichkeiten, die es für junge MigrantInnen und Geflüchtete gibt, berichten.

 Anmeldung auch unter: anmelden@encourage-ev.de